header banner
Default

Zirkus um die erste NFT-Briefmarke der Post: Deutsche Innovationskraft


NFTs waren vor allem wilde Spekulationsblase und schnelles Millionengrab. Kein Grund f�r die Deutsche Post, jetzt Jahre nach dem Hype nicht noch mit gro�em Zirkus die erste eigene NFT-Briefmarke vorzustellen. Da tanzt sogar der Bundesfinanzminister an.

Post, NFT, Briefmarke, Kryptobriefmarke

Post modern: Deutschland hat Kryptobriefmarke

VIDEO: Deutsche Post goes Crypto – Erste Krypto-NFT-Briefmarke der Post kommt!
Florian Aich

Wenige Millionen Menschen auf der Welt hatten je direkten Kontakt mit digitalen Sammlerst�cken, wie sie durch NFTs m�glich werden. Die durchaus interessante technischen Idee war schnell durch wilde Aktionen und Spekulationen in Verruf geraten. Nach der Spitze des Hypes im Jahr 2021 ist der Markt in die Bedeutungslosigkeit abgestiegen. Perfektes Timing f�r die Post, jetzt die erste Kryptobriefmarke Deutschlands vorzustellen.

Dass neben Post-Deutschlandchefin Nikola Hagleitner auch Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) an der Pr�sentation am Donnerstag teilnimmt, zeigt, welchen Stellenwert man dieser "innovativen" Ank�ndigung beimisst. "Bei all dem, was man an aufregenden, unterhaltsamen Aufgaben als Finanzminister hat, ist das hier die sch�nste Aufgabe", so Lindner laut Bericht von Zeit. Er sehe die NFT-Marke als "Br�cke" zwischen analoger und digitaler Welt. Post: Erste Kryptobriefmarke DeutschlandsK�ufer bekommen ein Booklet mit physischer Briefmarke und Anleitung f�r NFTs Ab dem 2. November kann auf der Seite der Deutschland-Krypto-Briefmarke ein "Duo aus physischer Marke und digitalem Abbild" zum Preis von 9,90 Euro zuz�glich Versand erworben werden. Kunden erhalten ein gedrucktes Booklet, in dem sich eine selbstklebende Marke im Wert von 1,60 EUR findet, der zweite Teil ist dann das NFT. Die Post limitiert die Kombination aus physischer Marke und digitalem Echtheitszertifikat auf 250.000 St�ck.

Die Kryptobriefmarke zeigt das erste Motiv der Serie "Historische Bauwerke in Deutschland". Abgebildet ist die Darstellung einer generativen KI des Brandenburger Tors. Herausgeber der Marke ist in diesem Fall das Bundesfinanzministerium selbst, die Post ist f�r den Vertrieb zust�ndig.

Zusammenfassung

  • Deutsche Post pr�sentiert erste NFT-Briefmarke Deutschlands
  • Bundesfinanzminister Christian Lindner nimmt an Pr�sentation teil
  • NFT-Marke als Br�cke zwischen analoger und digitaler Welt
  • Ab 2. November erh�ltlich, Kombination aus physischer Marke und NFT
  • Limitiert auf 250.000 St�ck, Preis ca. 10 Euro plus Versand
  • Bundesfinanzministerium als Herausgeber, Post �bernimmt Vertrieb

Siehe auch:

  • Alle NFTs der Welt zum Download: Der "Milliarden-Dollar-Torrent"
  • 5,4 Mio. Dollar f�r NFT mit WWW-Code, der so gar nicht funktioniert
  • Ramsch statt Revolution: 95 Prozent aller NFTs sind heute wertlos
  • Post setzt auf Digitalisierung: Briefmarken demn�chst mit Matrixcode

Sources


Article information

Author: Amy Cunningham

Last Updated: 1699789562

Views: 432

Rating: 4.3 / 5 (59 voted)

Reviews: 86% of readers found this page helpful

Author information

Name: Amy Cunningham

Birthday: 1991-04-18

Address: 85583 Jim Centers Apt. 978, Leehaven, IN 64404

Phone: +3734827693144022

Job: Article Writer

Hobby: Orienteering, Lock Picking, Poker, Bowling, Traveling, Bird Watching, Cocktail Mixing

Introduction: My name is Amy Cunningham, I am a capable, dear, Adventurous, expert, honest, Colorful, enterprising person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.